Content Management System (CMS)

1 Minuten Lesezeit

Ein Content-Management-System (CMS, deutsch Inhaltsverwaltungssystem) ist eine Software oder ein Dienst zur gemeinsamen Erstellung, Bearbeitung, Organisation, Darstellung und Auslieferung von digitalem Inhalt für die Verwendung auf Webseiten, Apps, Digital Signage und anderen Medien. In der Regel verfügen solche Systeme über eine übersichtliche Struktur mit Elementen wie Überschriften, Aufzählungen und Nummerierungen, um die Organisation und Strukturierung von Inhalten zu vereinfachen.

Neben den Autoren, die damit Inhalte verwalten und veröffentlichen, und dem Publikum wird ein solches System auch von anderen Nutzergruppen verwendet. Das CMS zeichnet sich durch seine einfache Handhabung und seine Fähigkeit aus, die Benutzer bei der effektiven Erstellung und Verwaltung von Inhalten zu unterstützen. Die Entwickler passen die Funktionen des Systems an den Nutzungszweck an, während der Betrieb für eine reibungslose und sichere Nutzbarkeit für alle Nutzergruppen sorgt. In größeren Unternehmenssystemen können zusätzliche Rollen zur Planung oder Realisierung von damit zusammenhängenden (Unternehmens-)Zielen hinzukommen.

Je nach Umfang und Ausrichtung der Systeme variieren die Funktionen für diese Nutzergruppen oder werden teilweise anderen Softwaresystemen überlassen. Die Qualität eines Content-Management-Systems zeigt sich vor allem darin, dass es von verschiedenen Nutzergruppen (Lesern/Kunden, Autoren, Entwicklern, Betrieb usw.) nahtlos und eigenständig genutzt werden kann, während es kontinuierlich im Betrieb ist.

Nach oben